Kunstverein W├Ârth e.V. Kunstverein W├Ârth e.V. Kunstverein W├Ârth e.V. Kunstverein W├Ârth e.V.
Kunstverein W├Ârth e.V.

Hier k├Ânnen Sie die Einladung zur Ausstellung downloaden (pdf).
 

Andreas Hella // 45 Jahre Erlebnis Kunst
Ausstellung vom 22.11. bis 22.12.2019
Galerie Altes Rathaus in W├Ârth
Vernissage Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr

Andreas Hella - 45 Jahre Erlebnis Kunst

ANDREAS HELLA ÔÇ×45 Jahre Erlebnis: KUNST!“

Mit seiner diesj├Ąhrig letzten Veranstaltung ÔÇ×feiert“ der Kunstverein  W├Ârth e.V. die k├╝nstlerische Arbeit des Vereinsmitbegr├╝nders und seit einigen Jahren stellvertretenden Vorstandes Andreas Hella.

Am 22. November um 20 Uhr wird in den R├Ąumlichkeiten der St├Ądtischen Galerie Altes Rathaus W├Ârth (Ludwigstr.1) eine Kunstschau er├Âffnet, die den Versuch unternehmen will, eine Quintessenz aus 45 Jahren kreativen Arbeitens das Erlebnis: KUNST! so ausf├╝hrlich wie m├Âglich zu pr├Ąsentieren.

Der Zeichner, Maler und Objektebauer- demn├Ąchst 60 - begann mit ca. 15 Jahren die ersten bewussten Bewegungsexperimente in Sachen bildnerischer Darstellungen, die ├╝ber die rein schulische Aufgabenstellung hinausgingen. Es folgte nach dem Abitur in Freiburg i.Br. ein Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. von Hancke und Antes. Eigentlich abgeschlossen als Lehramtsanw├Ąrter hat A.Hella jedoch nie seinen Beruf in einer Schule angetreten, sondern folgte vom ersten Tag an nach seinem Abschluss mit Staatsexamen seiner Berufung als freischaffender K├╝nstler.

Oberstes Gebot war f├╝r ihn immer, das Dasein mit den Mitteln seiner kreativen Talente zu bestreiten. ├ľffentliche Kunst-am-Bau-Auftr├Ąge, gro├čfl├Ąchige Wandmalereien im gesamten Bundesgebiet, k├╝nstlerische Auftr├Ąge auch in Form von Portraits liefen parallel zur freien zeichnerischen  Entwicklung sowie der Herausbildung des sich immer weiter fortentwickelnden eigenen Malerei-Stiles. Sein praktisches K├Ânnen findet ebenso Verbreitung wie das ├╝ber Jahre angesammelte theoretische Wissen in Form von regelm├Ą├čig stattfindenden Kunstgespr├Ąchen in seinem Atelier. ├ľffentliche Kunstaktionen wie die auf sechzig laufenden Metern Betonwand gespachtelten goldenen Barockrahmen in W├Ârths Innenstadt, die sodann von Mitgliedern des W├Ârther Kunstvereins und des Malerrings Maximiliansau mit freien Motiven den kunstinteressierten B├╝rgern ÔÇ×zur Verf├╝gung“ gestellt wurden, zeugen von der umtriebigen Beweglichkeit des K├╝nstlers; mit diesem Grundstein der ÔÇ×Open-Air-Galerie-W├Ârth“ hat er es sich zur Aufgabe gemacht, innerhalb von 10 Jahren weitestgehend alle tristen Mauerfl├Ąchen im Stadtgebiet mit kreativem Leben zu best├╝cken.

Politisch engagiert und Kunst und Kultur eben nicht nur in seinem Atelier befeuernd tritt er f├╝r den genaueren Blick, das explizite Hinsehen auf -und bei sich bietender Gelegenheit- auch mal unter die Oberfl├Ąche ein. Das Kritische verk├Ârpern- sei es auf Papier, Leinwand, mithilfe vorgefundener Materialien oder in der zwischenmenschlichen verbalen Auseinandersetzung- ist sein Aufgabengebiet.

Musikalisch einbetten wird diese Retrospektive ein tonaler Favorit Hellas aus der Nachbargemeinde Kandel: Holger G├Ârri├čen. Man darf gespannt sein….Nach der Begr├╝├čung durch B├╝rgermeister Dr. Dennis Nitsche und einigen kl├Ąrenden Worten der Vorst├Ąnde des Kunstvereins W├Ârth e.V., obliegt die fachliche Laudatio dem ÔÇ×Kunst-Pfarrer“ Stefan Werdelis. Desweiteren soll zur Ausstellungser├Âffnung der neue Katalog des K├╝nstlers pr├Ąsentiert werden.

├ľffnungszeiten der Ausstellung: donnerstags von 16-19 Uhr, sonntags von 14-18 Uhr
Dauer der Ausstellung: 24.11.-22.12.2019
 

©  Kunstverein W├Ârth e.V.

Letzte Aktualisierung am 11/11/19

made by www.stepp-gd.de

 

 



Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestm÷glichen Service zu gewńhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Datenschutzhinweise Akzeptieren



Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestm÷glichen Service zu gewńhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Datenschutzhinweise Akzeptieren